eigenleben erklärt

eigenleben erklärt: Woher kommt das Magenknurren?

Jeder kennt es. Man sitzt in der Schule. Stille im Klassenzimmer. Doch auf einmal knurrt Dein Magen, denn Du hast Hunger. Aber woher kommen eigentlich diese Geräusche, wie genau entsteht das Knurren im Magen?

Als erstes müssen wir wissen, dass unser Magen ständig in Bewegung ist. So durchmischt und verdaut er unsere Nahrung. Der Ringmuskel, aus dem unser Magen besteht, zieht sich auseinander und wieder zusammen, und zwar den ganzen Tag. Im Normalfall schleudert dabei unsere Nahrung hin und her… wenn aber unser Magen hauptsächlich mit Luft gefüllt ist, da wir Hunger haben, schwingt diese, statt unsere Nahrung und das macht gewaltigen Lärm.

Hier gibt es 3 Tipps, um das Magenknurren zu verhindern:

  1. Beim Essen nicht reden – durch das Reden beim Essen wird mehr Luft aufgenommen, die das Knurren erzeugt.
  2. Lebensmittel besser kauen – „gut gekaut ist halb verdaut.“ Indem wir unsere Nahrung besser kauen, erleichtern wir unserem Körper die Verdauung, so verbraucht er weniger Energie und Bewegung.
  3. Viel trinken – das beruhigt die Bewegung unseres Magens.

Text: Selina Orth

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
30 ⁄ 15 =