Azubi

Wir schreiben heute… was?!

Der erste Tag an der Klara-Oppenheimer-Berufsschule begann für mich so:

„Es gibt selbstverständlich auch Hausaufgaben und in jedem Fach schreiben wir mindestens zwei Echsen.“ Zumindest hörte es sich so an. Ich fragte mich, ob nur ich gerade gehört habe, dass wir irgendwas mit Reptilien in der Schule machen. Doch der Großteil der Klasse saß ganz normal da.

Auf eine vorsichtige Nachfrage bekam ich ein „Na, Stegreifaufgaben eben“ als Antwort und war nicht schlauer als vorher, bis schließlich jemand genervt „unangekündigte Tests“ durch den Raum rief.

Ach so, sagt das doch gleich. Zu meiner Erklärung: Ich komme aus Nordrhein Westfalen und bin frisch nach Bayern – Entschuldigung: Franken – gezogen. Bei uns gab es Klausuren und Tests (wenn überhaupt noch in der Oberstufe) und man wurde nicht darauf vorbereitet, vielleicht irgendwann mal im „Ausland“ zur Schule zu gehen.

Offensichtlich wurde auch die bayerische Bevölkerung nicht darauf vorbereitet, dass es irgendwo in Deutschland anders laufen könnte als bei ihnen. Erst als mehrere Schüler, die aus anderen Bundesländern kommen, bestätigten, dass sie die Wörter ebenfalls noch nie gehört haben, wurde klar: Bayern ist der Exot.

Aber nun gut, man lernt ja nie aus. So weiß ich jetzt zum Beispiel, dass wir Exen und keine Echsen schreiben und dass man die Bayern eben Bayern sein lassen muss.

 

JW

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Solve : *
20 × 9 =