Schule

Die Berufsschule im Homeoffice

Nachdem am 06.12. etwas überraschend entschieden wurde, dass Berufsschulen in den vollständigen Distanzunterricht gehen müssen, war es auch bei uns am 11.12. soweit: Unser erster Berufsschultag online, genauer über Microsoft Teams.

Doch das plötzliche Umstellen auf Homeschooling brachte durchaus Probleme mit sich: Bundesweit wurde berichtet, dass es in fast jedem Bundesland zu Abstürzen der Lernplattform „Mebis“ kam oder zu fast 15-minütigen Wartezeiten beim Log-In.
Die Lernplattform „Mebis“ stand schon seit Beginn der ersten Online-Unterrichte der Schulen in der Kritik, da es zum einen mehrere Sicherheitslücken für die Nutzer offenbarte, durch die es etwa möglich sein soll, Nutzer mit Links innerhalb der Plattform auf schädliche Seiten weiterzuleiten. Zum anderen wurde das Programm immer wieder in den Stoßzeiten durch die hohe Auslastung in die Knie gezwungen.

Auch mit der digitalen Plattform „Lernraum“, die vorwiegend in Berlin genutzt wird, gab es wieder Probleme beim Log-In durch die Serverüberlastung.

Zu unserem Glück vertraute unsere Schule auf keins dieser Systeme, sondern nutzte stattdessen Microsoft Teams, welches reibungslos lief und im Gegensatz zu den anderen Lernplattformen keine Systemprobleme offenbarte. Nach einer Einweisung über die Funktionsweise des Programms am letzten regulären Schultag, nutzten wir noch in der selben Woche freitags das erste Mal die Plattform.

Trotzdem meisterten wir gemeinsam, Lehrer und Schüler, den Schultag wirklich gut. Natürlich war es anfangs etwas ungewohnt, aber je länger der der Schultag ging, desto mehr hatte man sich daran gewöhnt. Auch die sehr gute Übersicht im Programm und das leichte Einwählen in die Konferenz, erleichterte uns den Schulalltag. Technische Probleme hatte keiner von uns Schülern, lediglich unsere Lehrer mussten wir manchmal erinnern die Stummschaltung des Mikrofons aufzuheben, aber auch das bekamen wir hin 😉

Da noch keine wirkliche Klarheit seitens der Regierung herrscht, wann wir wieder in den Präsenzunterricht dürfen, werden wir wohl weiterhin im Homeschooling bleiben und Online unterrichtet. Für uns Schüler ist die Online Beschulung auf jeden Fall eine gute Lösung, da wir so trotzdem noch unseren Schulstoff bis zur Abschlussprüfung durchbringen. Und solange die Corona-Fallzahlen so hoch sind, zählt natürlich momentan umso mehr: Bleibt Gesund!

Text: Nicolas Apostolidis,

Main-Post

Quellen:
https://www.welt.de/regionales/bayern/article214040674/Hacker-finden-Sicherheitsluecken-in-Lernplattform-Mebis.html

https://www.welt.de/politik/deutschland/article222648266/Lockdown-und-Schule-Lernplattformen-in-mehreren-Laendern-brechen-zusammen.html

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
19 + 30 =