Unsere eigenleben

eigenleben mischt in Bayern ganz oben mit!

Dieses Jahr nahm die Klasse der Medienkaufleute das erste Mal mit ihrer Schülerwebsite am Wettbewerb von crossmedia teil und belegte gleich den 2. Platz in der Kategorie „Apps, Webs“. Crossmedia ist der größte Kreativ-Wettbewerb für digitale Medien in Bayern. Es werden insgesamt 21 Preise für die Plätze 1-3 in den sieben Wettbewerbs-Sparten verteilt.


Am Freitag, den 22. November 2019, machte sich die gesamte Klasse plus Lehrer auf, um an der Preisverleihung beim Bayerischen Rundfunk in München von crossmedia teilzunehmen.

Vielfalt beim crossmedia-Wettbewerb

In der Preisverleihung zeigten Schüler aus allen Altersklassen spannende Projekte. Von weltpolitischen Themen wie Frauenrechte, Rassismus und Klimaschutz, über geschichtliche Light Painting-Projekte, bis hin zu beleuchtenden Werken junger Grafik-Profis, war alles dabei.
Nicht nur die jeweiligen Projekte wurden vorgestellt, sondern durch Fragen des Moderators (Sebastian Schaffstein – Bayern 3) konnte sich jede Klasse dazu äußern und den Werdegang, sowie die Entstehung der Idee dem Publikum näherbringen.

So erklärten auch unsere Website-Spezialisten Svenja und Nico, dass unsere Website das passende Gegenstück zu unserer Schülerzeitung „eigenleben“ ist. Wie auch bei der Schülerzeitung wird die Staffel und das gesamte Projekt an die Medienkaufleute des zweiten Lehrjahrs weitergegeben. Schon unsere Vorgänger wussten, wie wichtig es ist in der heutigen digitalen Welt Online präsent zu sein, deswegen wurde die Website 2016 als neuer Teil des Schülerzeitungsprojekts etabliert.

Toller Tag beim Bayerischen Rundfunk

Der Content für unsere Website wird ähnlich wie bei der Printversion wöchentlich von uns gesammelt und zusammen im Team festgelegt. Wir haben keine spezielle inhaltliche Richtlinie und thematisieren sowohl Schul- als auch Freizeitthemen. Daher ist die Zielgruppe unseres Contents nicht nur auf Schüler und Jugendliche beschränkt, sondern auch für Erwachsene gibt es lohnenswerte Informationen.

Nach der Preisverleihung hatten die Teilnehmer noch die Chance bei einem kleinen Snack sich über Projekte und Ideen auszutauschen.

Bevor es wieder Richtung Heimat ging, durften wir noch an einer Führung durch den Bayrischen Rundfunkt teilnehmen. Wir bekamen interessante Einblicke in den Tonstudios, in den Veranstaltungsort/Drehort von „BR Heimat“ und konnten sogar hinter die Kulissen der Studios der Moderatoren von Bayern 3 und Bayern 1 blicken.


Text: J.G. – Team eigenleben
Bilder: Martin Ruf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
22 − 20 =