Allgemein,  Medien,  Schule

Online-Spiel „Incrisia“ zum Krisenmanagement

Mehr Verständnis für Corona-Maßnahmen durch Rollenspiel

In der aktuellen Situation ist es einfach, sich über politische Entscheidungen zu beschweren: In dem neuen Online-Spiel „Incrisia“ ist man selbst als Krisenmanager der Corona-Pandemie gefordert.

Was ist Incrisia?

Das im Dezember veröffentlichte Browser-Spiel „Incrisia“ ist ein soziales Simulationsspiel. Ziel des Spiels ist es, die Corona-Pandemie zu bewältigen und jede Entscheidung zwischen Wirtschaft, Politik und Bürger abzustimmen. So spielt man als Anti-Krisen-Force miteinander, aber auch jeder für sich gegen die Krise.

Wer hat das Spiel entwickelt?

Bereitgestellt wird das Spiel von der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) und der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit.

Wie funktioniert Incrisia?

Durch das Abwägen zwischen zwei Handlungsoptionen wird dem Spieler vor Augen geführt, wie schwer es sein kann, die richtige Entscheidung zur richtigen Zeit zu treffen. Beschließt man als Bürger und Bürgerinnen eine Maske zu tragen? Oder bleibt man zu Hause, um die Infektionsgefahr herunterzusetzen? Die Vertreter von Politik, Wirtschaft und Bürger müssen sich jeweils für eine Handlungsoption entscheiden. Diese werdenvon den beiden anderen Akteuren umgehend mit Hilfe einer Skala von 1 (schlecht) – 5 (sehr gut) bewertet: Was gut für die Wirtschaft ist, ist nicht zwingend gut für die Bürger und Bürgerinnen und umgekehrt. Diese Bewertung entscheidet dann darüber, wie wirksam die Maßnahme ist. Das Spiel besteht aus drei Aktionsrunden zu den Themenbereichen Bildung & Beruf, sowie Öffentliches Leben & Versorgung.

Was lernen wir daraus?

Ziel ist es, mehr Verständnis für die Schwierigkeiten bei der Pandemiebekämpfung zu schaffen: Beim Spielen merkt man schnell, wie schwierig diese Entscheidungen sind und jede kleine Maßnahme kann zu massiven Unstimmigkeiten und Diskussionen führen. Besonders für Schulklassen wird dieses Spiel empfohlen, da mit mehreren Spielern die Auseinandersetzung intensiver und ausführlicher wird. Auch in unserer Klasse hat das Spiel für hitzige Diskussionen über die angemessenen Maßnahmen gesorgt.

Für jeden, der sich selbst an der Krisenbewältigung versuchen möchte: https://www.incrisia.de

Text: Felix Mutscheller