Freizeit

Meine ALL-TIME-TOP 5 auf Netflix

Platz 5: The Witcher

Monster sind eigentlich nicht mein Ding, ich bin ein ganz schöner Angsthase. Der Trailer zu The Witcher hatte allerding meine Neugier geweckt und ich bin über meinen Schatten gesprungen. Die Serie ist blutig und brutal und gefällt mir so gut, dass ich die Buchvorlage von Andrzej Sapkowski lesen werde. (Mein Lieblingscharakter aus der Serie ist übrigens Yennefer!)

Platz 4: Peaky Blinder – Gangs of Birmimgham

Verbrechen. Intrigen. Lügen. Gewalt. Und dazwischen das mehr oder weniger alltägliche Drama einer nicht ganz normalen Familie in England nach dem Ersten Weltkrieg.

Obwohl ich die Serie noch nicht fertig geschaut habe, gehören die Peaky Blinders schon zu meinen Favoriten. Die Machenschaften von Thomas, Arthur, John und Finn sind einfach spannend.
Du solltest aber nicht allzu zart besaitet sein – es geht oft blutig zu und nicht jeder kommt mit dem Leben davon.

Platz 3: Avatar – Der Herr der Elemente

Avatar gehört einfach dazu. Ich war schätzungsweise in der dritten Klasse, als das erste Mal eine Folge dieser Serie gesehen habe. Es war toll! Die Handlung und das Setting waren etwas völlig Neues für mich und haben mich auf Anhieb fasziniert.

Die Folgen jetzt wieder anzuschauen ist einfach schön, es erinnert mich an früher und Avatar ist für mich jetzt noch genauso spannend wie für mein Ich aus der dritten Klasse! (Die Handlung wird nach dem Staffelfinale von Buch drei in Comics fortgesetzt.)

Platz 2: Das wandelnde Schloss

Die Filme von Studio Ghibli finde ich alle fantastisch, der Zeichenstil ist so heimelig und die Geschichten alle auf ihre Weise besonders. Das Schloss im Himmel habe ich erst letztes Jahr zum ersten Mal gesehen, ich weiß auch nicht, warum ich dafür so lange gebraucht habe.

Schon die Eröffnungsszene hat mich richtig in ihren Bann gezogen und der Rest des Films hat mir immer besser gefallen! Einer meiner Lieblingsfilme und eindeutig mein liebster Ghibli-Film!

Platz 1: Brooklyn 99

Mit Abstand meine liebste Serie auf Netlix und mehr als einmal angeschaut! Was sind die Vorteile von Brooklyn 99? Zuerst, die Serie ist einfach witzig, aber nicht nur das: Es werden auch ernste Themen aufgegriffen und gut umgesetzt. Eine Folge dauert nur circa zwanzig Minuten, ist also Perfekt für zwischendurch und es können leicht vieeeeeeeeeeele Folgen hintereinander geschaut werden. Über Weihnachten habe ich Staffel eins bis fünf noch einmal geschaut, quasi als Vorbereitung auf Staffel sechs, die seit ein paar Tagen auf Netflix verfügbar ist. Mit Staffel sechs bin ich natürlich auch schon fertig und meiner Meinung nach war das die beste Staffel bisher!

Text: Marie Dölger,

Bio-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
19 − 4 =