Ja moin! Gönnjamin lass mal husteln….

Nachdem im letzten Jahr der #Ehrenmann den Preis zum Jugendwort des Jahres 2018 abgeräumt hat, steht nun die Wahl für 2019 an. Wir haben uns passend zur Abstimmung die kandidierenden Wörter angesehen und diese mit unserem eigenen “Wortschatz” verglichen. Welche Wörter zur Auswahl stehen und wie sie in unserer Klasse ankommen, erzählen wir Euch jetzt!

Die 20 Jugendwörter 2019 – echt verrückt
(Quelle: inFranken.de)

Was ist Euer Favorit?


Sind das überhaupt Jugendwörter?

Nach einem kurzen Blick über die Liste der zur Auswahl stehenden Wörter, vergeht den meisten Jugendlichen und jungen Erwachsenen der verbale Appetit. Die Wörter sind den meisten von uns zwar bekannt, doch Verwendung finden sie eher weniger. “Bratan”, “Küsse dein Auge”, “Ja moin!” – Diese Wörter werden wenn überhaupt von den 5. Klässlern in der Nachtbarschaft verwendet. Das war’s dann aber auch.

Die TOP 20 Wörter, aus denen im Anschluss “Das Jugendwort des Jahres” ermittelt wird, werden von der Langenscheidter Jury ausgesucht. Uns würde sehr interessieren aus welchen Leuten (und vor allem welcher Altersklasse) die Jury besteht. Denn ganz nachzuvollziehen sind einige Wörter der Auswahl nicht.

Wir haben in unserer Klasse selbst ein VOTING durchgeführt, um zu sehen, wer welches Wort am ehesten verwenden würde.

Hier das Ergebnis – Unsere TOP 5:


Also Ihr Bratan’s! Danke für’s Lesen. Schreibt uns gerne Eure Meinung zur jährlichen “Jugendwort des Jahres” Abstimmung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
26 − 6 =