Lohnt sich unsere Mensa?

12:50 Uhr – Der erlösende Ton erklingt.
In einem Schwall strömen unterzuckert Schüler aus den sauerstoffarmen Klassenräumen in den Keller. Besser gesagt in die Cafeteria. Doch die Mensa der Klara-Oppenheimer-Schule ist nicht wie jede andere Mensa. Gerade jetzt zum Beginn des neuen Schuljahrs überlegen bestimmt viele von Euch, ob sich die #Mensa lohnt. Vielleicht können wir Euch ja die Entscheidung erleichtern.

Hier wird selbst gekocht
Gesund und ausgewogen essen in unserer Mensa

An jedem Schultag sorgen nämlich die Auszubildenden der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung für unser leibliches Wohl. Jede Woche dürfen wir uns zum erschwinglichen Preis von 3,70 € auf ein buntes, vielseitiges 3-4 Gänge Menü freuen. An der Salattheke kann man sich nach Wunsch seinen Teller zusammenstellen. Beim Hauptmenü gibt es wahlweise etwas Vegetarisches oder ein Gericht mit Fleisch. Obendrauf meist noch eine Suppe und einen Nachtisch. Beim wöchentlichen Blick auf den Essens-Plan werdet Ihr feststellen, dass nicht nur einfache Gerichte wie “Schnitzel mit Pommes” auf der Karte stehen. Verschiedenste mediterrane Gerichte und andere kulinarische Köstlichkeiten verleiten dazu, mal einen Blick in den “Keller” zu werfen.

Preis-Leistung stimmt einfach

Für Azubis ist dieses Angebot durchaus erschwinglich: Der Preis ist in Ordnung, die Qualität stimmt, das Essen ist gesund und natürlich ist es besonders bequem, nicht selber kochen zu müssen. Ebenfalls ist dies eine wesentlich günstigere Variante, als die Völkerwanderung zum Edeka. Denn dort lässt man mit Salaten, Smoothies und der klassischen “Leberkassemmel” gut und gerne 5-10 € liegen.

Wir bedanken uns bei den tüchtigen Köchen und hoffen, dass wir bald mal wieder in den Genuss der leckeren mit Hirse gefüllten Paprika kommen. Diese war auf jeden Fall eines unserer Lieblingsgerichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Solve : *
29 × 3 =